Insomnia-Vorstellung 3

Heute sind wir schon beim vorletzten Beitrag zu ‚Insomnia‘ angekommen – übermorgen ist die Veröffentlichung! 😉 Heute geht es um den Handlungsort der Reihe: Eine Welt, die Schleier genannt wird, und die einzige Stadt in dieser Welt, der Cube.

Für Alva und Jules ist der Schleier nicht nur eine riesige, unbekannte Welt, sondern auch ein gewaltiges Gefängnis. Nicht nur, weil es keine Möglichkeit gibt, ihn wieder zu verlassen und zurück zur Erde zu kommen, sondern auch, weil sie sich unendlich vielen Zwängen ausgesetzt sehen. Ihnen wird nicht nur die Selbstbestimmung, sondern letzten Endes auch die Kontrolle über ihr Leben geraubt.

Der Schleier selbst ist dabei komplett menschenleer – es gibt nur eine einzige, dafür jedoch umso gewaltigere Stadt: Den Cube. Ein riesiger Würfel von fünfzehn Kilometern Kantenlänge, in dem sich unzählige Millionen Menschen eingepfercht sehen. Wer nicht wie sie eine Bestie ist, geht ganz normalen Berufen nach – oder aber er tritt der Crew einer Bestie bei und unterstützt sie bei den zeremoniellen Vorbereitungen der Kämpfe.

Doch eine Frage, die sich Alva schon bald aufdrängt, ist: War das schon immer so?Morgen gibt es noch einen kurzen Einblick in das Innenleben des Cubes und ab Samstag könnt ihr dann selbst lesen! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s