Kontraste

Es gibt wenig, was mich so sehr fasziniert wie Kontraste. Unsere Welt ist Grau und kennt doch unendlich viel Schwarz und Weiß. Und der Mensch vereint so viele dieser Gegensätze in sich. Er ist hin- und hergerissen zwischen sich selbst und dem, was er ist, sein will und sein kann.

In unserem Verstand sind wir Maschinen und in unseren Herzen Tiere. Diese Vorstellung kann beängstigend sein, vielleicht beruhigend, aufmunternd und womöglich sogar erregend. Und sie ist die Basis all meiner Bücher.