Und weiter geht’s

Sooo, guten Morgen ihr Lieben!
Habt ihr die Weihnachtsfeiertage gut überstanden? Ich wurde wie jedes Jahr mit ein paar Kilogramm mehr auf den Hüften und tödlichem Sodbrennen beschenkt.

Ab sofort geht es hier wieder weiter mit Schreiben, Schreiben und… Bürokratiewahnsinn. Ich habe den halben Vormittag schon damit verbracht, mich bei der neuen Verpackungsregisterstelle zu registrieren, sodass ich auch kommendes Jahr Rezi-Exemplare verschicken kann.
Aber es wäre keine typisch deutsche Stelle, wenn man keinen wahnwitzigen Allmachtsanspruch hätte: Heißt: Selbstverständlich gilt das neue Gesetz auch für Autoren, die ein paar Bücher verschicken. Blöd nur, wenn das System das gar nicht zulässt bzw. berücksichtigt und beharrlich nach der nationalen Handelsnummer fragt. Ich habe mal nach bestem Wissen und Gewissen die Registrierung abgeschickt und meine Kartonagen-Police gekauft, erwarte aber schon das Schlimmste.

Guten Morgen zusammen!

Eigentlich wollte ich mir heute noch frei nehmen und Weihnachten ruhig angehen lassen, aber dann kam mir die Idee zu einem fürchterlich dramatischen Liebesroman mit Dreiecksbeziehung. Eigentlich nicht mein Genre, aber die Idee wollte trotzdem zu Ende gedacht werden. Und siehe da, nach vier Stunden Arbeit sitze ich vor dem fertigen Plot zu einer Liebesgeschichte… 😀

„project no_face“ versandbereit

Die Autorenexemplare von „project no_face“ für Blogger und Leserundenteilnehmer sind kurz vor Weihnachten gekommen und heute hatte ich endlich ein wenig Zeit, sie zu verpacken und für den Versand vorzubereiten. Die beiden dicken Päckchen ganz oben gehen an meine guten Freunde von der Deutschen Nationalbibliothek und der Bayerischen Staatsbibliothek. Selbstverständlich umsonst – Ehrensache!

Ich hoffe, ihr alle hattet schöne Weihnachten. Lasst es zwischen den Jahren ruhig angehen!

Frohe Weihnachten euch allen! :)

Soooo. Ich wurde gerade von meiner Familie zu einer Arbeits-Zwangspause über die Weihnachtsfeiertage verurteilt. Das heißt für mich, dass ich mich damit mal in den Weihnachtswahnsinn… Weihnachtszauber verabschiede. Mal schauen, ob ich mich zwischendrin an den PC schleichen kann… 😀
 
Ich wünsche euch allen schon mal ein frohes und hoffentlich entspanntes Fest! 🙂

„project no_face“ erschienen!

Heute erscheint mein Roman „project no_face“, eine außergewöhnliche, romantische Dystopie um eine junge, neurotische Hackerin in einer Welt aus Exzess und individualisierbaren Menschenrechten. Ein mahnender Blick in die Zukunft, pünktlich zum 70. Jubiläum der Erklärung der allgemeinen Menschenrechte.

„Hedonismus und Exzess gegen personalisierte Menschenrechtsportfolios und Überwachungsstaat. Die Menschheit lebt in Extremen. Eingepfercht in einer gewaltigen, namenlosen Stadt, gibt sie sich ganz der Ekstase hin. Auch Serena McCallen. Die neurotische und hochintelligente Hackerin arbeitet als Ingenieurin für Menschenrechtsportfolios, doch in ihrer Freizeit programmiert sie illegale genverändernde Mods. Als sie sich eine äußerst fortschrittliche KI in den Verstand lädt, die sich als project no_face zu erkennen gibt, beginnt eine Reise, die sie quer durch das Ödland der verheerten Welt führt. Serena muss nun erkennen, dass das Leben in der Stadt nichts weiter ist als eine süße Droge, und dass die wahre Gefahr für die Menschheit nicht in den Ruinen der alten Welt liegt.“

Erhältlich als Print und eBook.
Ihr dürft den Beitrag gerne teilen!

 

#Menschenrechte #sciencefiction #scifi #roman #bücher #lesen #romanze #dystopie #buch #buchtipp